Aktuelles

pfeil Lehrgänge & Seminare
pfeil Fachbuch Abbrucharbeiten


DA bei Facebook

Unsere Partner

Allgemeine Bauzeitung

Fachtagung Abbruch 2017

RAL

EDA

Bauforum24

Deutscher Abbruchverband e.V.

Der Deutsche Abbruchverband e.V. (DA) ist seit 1951 der maßgebliche Wirtschafts- und Unternehmerverband der Abbruchbranche mit Sitz in Köln. Seine über 600 Mitglieder kommen sowohl aus den Bereichen Bauwerks- und Industrieabbruch als auch mineralisches Bauschutt-Recycling und Schadstoffsanierung. Fördermitglieder von Ingenieurbüros, Herstellern und Hochschulen runden das Mitgliederspektrum ab. 
Der Deutsche Abbruchverband informiert seine Mitglieder umfassend über fachliche und rechtliche Grundlagen der Abbruchtätigkeit und deren Entwicklung und sorgt dafür, dass Erfahrungen aus der Praxis Eingang in politische und wirtschaftliche Entscheidungen finden. Schwerpunkte seiner Arbeit sind Aus- und Weiterbildung, Arbeitsschutz und Sicherheit, sowie Qualitätssicherung bei Abbruch und Rückbau.


Interessenvertretung

Der Verband übernimmt die Interessenvertretung der gesamten Abbruchbranche und berät Einzelne sowohl in technischen als auch in Fragen des Arbeits-, Sozial- und  Umweltrechts. Er arbeitet eng mit den Berufsgenossenschaften zusammen, in deren Vertreterversammlung er ein Mandat hat, und vertritt die Belange des Abbruchgewerbes durch intensive Kontakte  zu  Ministerien und  Behörden. Auf europäischer Ebene geschieht dies durch die Mitgliedschaft und Mitwirkung im Europäischen Abbruchverband (European Demolition Association, EDA). Ein weiterer Schwerpunkt ist die Förderung der Aus- und Weiterbildung mit dem Ziel, die Qualität und Arbeitssicherheit im Abbruchgewerbe nachhaltig zu beeinflussen. Die Mitgliedsunternehmen werden regelmäßig über den neuesten Stand der Technik sowie neue Vorschriften und Gesetze informiert, u. a. über die quartalsweise erscheinende Mitgliederzeitschrift „Abbruch aktuell“.


Die Entwicklung der Abbruchbranche von einem eher gering geschätzten Gewerbe zu einem hochtechnisierten Industriezweig wurde vom DA maßgeblich mitgestaltet. Um den Qualitäts- und Arbeitssicherheitsgedanken und die hohen technischen Standards in der Abbruchbranche nachhaltig zu fördern, war 2004 auf Initiative des Deutschen Abbruchverbandes, des Fachverbandes Betonbohren und -sägen sowie des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie der Lehrberuf des „Bauwerksmechanikers für Abbruch- und Betontrenntechnik“ geschaffen worden. Zudem wurde 2004 das RAL Gütezeichen Abbrucharbeiten (RAL-GZ 509) etabliert, um besonders qualifizierte Abbruchbetriebe auch nach außen kennzeichnen zu können. Ein weiterer Meilenstein der Verbandsarbeit war die  Aufnahme des Abbruchgewerks als technische Norm ATV DIN 18459 in die VOB/C im Jahre 2006.


Auf den Treffen der Landesverbände und Fachausschüsse sowie auf dem Jahreskongress bietet der DA seinen Mitgliedern Plattformen zum Erfahrungsaustausch und zur Mitgestaltung. Seit 2011 ist der Deutsche Abbruchverband Veranstalter von Europas größter Fachtagung im Bereich Abbruch, der jährlichen „Fachtagung Abbruch“ in Berlin.

 

Geschichte
Die Wurzeln des Deutschen Abbruchverbandes reichen bis ins Jahr 1902 zurück, damals gründete sich der „Verein der Abbruch- und Tiefbau-Unternehmer, Cöln und Umgegend“. In den Nachkriegsjahren des Zweiten Weltkrieges entstand die „Interessengemeinschaft der Deutschen Schrottwirtschaft und der Industrieabbruch- und Abwrackbetriebe“. Aus ihr ging mit dem Eintrag ins Verbandsregister des Bundesministeriums für Wirtschaft am 20. September 1951 der Deutsche Abbruchverband e.V. (DA) hervor.

 

Fahne

 

Die älteste Verbindung des Deutschen Abbruchverbandes ist der "Verein der Abbruch und Tiefbauunternehmer, Cöln und Umgebung" von 1902.

 

 

 

 

 

altes Logo

 

 

In seiner jetzigen Form hat sich der Deutsche Abbruchverband nach dem
2. Weltkrieg im Jahre 1949 wiedergegründet und die bereits existierenden regionalen Strukturen zu einer einheitlichen Verbandsstruktur gebündelt.

 

 

 

neues Logo

 

Nach der Wiedervereinigung wurden auch in den neuen Bundesländern Landesverbände gegründet.

 

 

 

DA-Logo ab 2007

 

Ab dem Jahr 2007 tritt der Deutsche Abbruchverband e.V. offiziell mit diesem Logo in Erscheinung.