Prämien für den Arbeitsschutz

Die BG BAU unterstützt ihre Mitgliedsunternehmen bei Investitionen in unfallverhütende Geräte und Maschinen

In 2020 wird der Arbeitsschutzprämienkatalog wieder erweitert. Auch Qualifikationsmaßnahmen für Mitarbeitende werden gefördert.

Mitgliedsunternehmen der BG BAU, die in den Arbeits- und Gesundheitsschutz ihrer Beschäftigten investieren, werden mit Prämien belohnt. Zahlreiche unfallverhütende Produkte sowie gesundheitserhaltende Maßnahmen sind dabei förderungswürdig. Auch für Leasing-Geräte kann der Zuschuss beantragt werden. Ebenso werden Maßnahmen zur Organisation des Arbeitsschutzes und die Weiterbildung von Beschäftigten, darunter einige ZUMBau Kran- und Maschinenführerqualifikationen, honoriert.

In einzelnen Fällen sind demnach bis zu 50% Zuschuss möglich. Für die Beantragung der Prämie gilt das laufende Kalenderjahr. Wer in diesem Jahr also schon investiert hat oder darüber nachdenkt, kann sich über die Förderungswürdigkeit seiner Maßnahmen informieren und den Antrag zusammen mit einer Belegkopie bei der BG BAU einreichen.

Die Fördersumme pro Kalenderjahr wird in fünf Stufen (A-E) unterteilt und richtet sich nach den Beiträgen, ab 100€ Jahresbeitrag, die an die BG BAU gezahlt werden. Für Unternehmen aus den Stufen A bis D besteht darüber hinaus die Möglichkeit, die Fördersumme für eine Arbeitsschutzprämie über mehrere Jahre anzusparen. Damit sollen vor allem kleinere Unternehmen motiviert werden, in den Arbeitsschutz zu investieren.

Ausführliche Informationen zum Thema Arbeitsschutzprämien und den Arbeitsschutzprämienkatalog 2020 finden Sie hier:

BG BAU
Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft
Abteilung Präventionskoordination
Kronprinzenstraße 62–66
44135 Dortmund
Tel: +49 231 5431-1007
Fax: 0800 668 668 838 950
E-Mail: arbeitsschutzpraemien@bgbau.de

Internet: www.bgbau.de/praemien