Mitglieder-News

Pionierarbeit in den BT-43- und -44-Fräsverfahren

Wilhelm Knepper GmbH & Co. KG entfernt in Kaserne großflächig asbesthaltige Putz- und Spachtelmasse
20.000 m² in kurzer Zeit saniert
32 m ist er lang, 20 m breit und stolze 7 m hoch. Der „Ballsaal“ ist der imposanteste Raum der beiden Kasernengebäude im Soester Westen, in denen zukünftig unter anderem moderne…

> weiterlesen

Statik auf sandigem Terrain

Hagedorn sichert auf Norderney Abbrucharbeiten in denkmalgeschützter Nachbarschaft
Die Hagedorn Unternehmensgruppe kontrolliert Vibrationen und Erschütterungen mit neuen Spezialmessgeräten. Bei Überschreitung von Schwellwerten werden Projektleiter umgehend benachrichtigt.
Auf Norderney sind viele Häuser buchstäblich…

> weiterlesen

Prämien für den Arbeitsschutz

Die BG BAU unterstützt ihre Mitgliedsunternehmen bei Investitionen in unfallverhütende Geräte und Maschinen

In 2020 wird der Arbeitsschutzprämienkatalog wieder erweitert. Auch Qualifikationsmaßnahmen für Mitarbeitende werden gefördert.
Mitgliedsunternehmen der BG BAU, die in den Arbeits- und Gesundheitsschutz…

> weiterlesen

Max Wild demontiert Brücke mit Litzentechnik

746 Tonnen-Hub am Neckartalübergang in Heilbronn
Im Rahmen des ÖPP-Projektes „Verfügbarkeitsmodell A6“ führen die „Profis ohne Grenzen“ im Auftrag der BAUARGE A6 West den Rückbau des Neckartalübergangs zwischen den Anschlussstellen Heilbronn/Neckarsulm und Heilbronn/Untereisesheim durch….

> weiterlesen

Europas größter Hochhausabbruch – Ingenieursleistung trifft Urban Mining

In December of 2014 after months of negotiations the BST Becker Sanierungstechnik GmbH has been charged with the demolition of the three towers of the former Deutsche Welle in Cologne.
Since in the course of dismantling these three towers (elevator, studio and office tower) that are built in steel skeleton structure an extensive asbestos decontamination also needed to be done, the actual dismantling of these high-rise buildings can only start now….

> weiterlesen

Innenstadt Münster: Rückbau in Präzisionsarbeit und Rekordzeit

Für echte Könner – Enge Gassen und denkmalgeschützte Gebäude erfordern Fingerspitzengefühl.
Wenn die Baumaschinen bequem vorfahren können, ausreichend Platz zum Rangieren zur Verfügung steht sowie die Zu- und Ausfahrten frei zugänglich sind, dann sind die Voraussetzungen für komplexe Rückbauarbeiten perfekt. In der Praxis bleibt das oft eine Wunschvorstellung und auch die Rahmenbedingungen bei Abbruchprojekten stellen Herausforderungen dar….

> weiterlesen

Spezielles Schleifverfahren verwendet

Schadstoffsanierung inmitten der Kurstadt Baden-Baden
Die Oettinger-Gruppe baute in Baden-Baden ehemalige Wohngebäude für französische Militärangehörige zurück.
Ein spezielles Schleifverfahren kam beim Rückbau ehemaliger Soldatenwohnungen in Baden-Baden zum Einsatz. Denn diese waren mit Schadstoffen belastet. Mehrgeschossige Gebäudetrakte wurden Mitte der 1950er Jahre in Baden-Baden als Wohngebäude für französische Militärangehörige gebaut….

> weiterlesen

Spezialabbruch am Flughafentunnel

Rückbau unter beengten Platzverhältnissen
Das Einhalten eines engen Zeitfensters war letztendlich nur durch ein besonderes Abbruchkonzept möglich.
Der Rückbau eines insgesamt etwa 70 m langen Teilabschnittes des alten Flughafentunnels in Frankfurt a.M. stellte die von der Fa. Wayss & Freytag Ingenieurbau AG beauftragte Robert Zeller GmbH & Co. KG (i.F. Fa. Zeller) aus Offenbach vor eine besondere Herausforderung….

> weiterlesen

Operation am offenen Herzen – Abbruch mit KMC600-6 mitten in Frankfurt

Es ist ein Abbruch wie viele andere für die Antal Abbruch & Baumanagement GmbH. Mit all den typischen Tücken, die der Rückbau eines Hochhauses mitten in Frankfurt eben mit sich bringt.

Keine drei Meter entfernt vom Gebäude verläuft die Mainzer Landstraße, eine der großen Verkehrsadern Frankfurts mit…

> weiterlesen

Abgestimmter Maschineneinsatz ermöglicht anspruchsvollen Rückbau

Mitte letzten Jahres wurde die BST Becker Sanierungstechnik GmbH mit dem anspruchsvollen Rückbau von Gebäuden im eng bebauten Stadtgebiet an der Stiftstraße in Frankfurt beauftragt.

Ein kniffliges Projekt, welches das Team der BST rund um Projektleiter Sebastian Watermann einiges abverlangte. Nicht nur die Innenstadtlage und Nähe zur Frankfurter Zeil, der bekannten Einkaufspassage, auch die Höhe der Gebäude mit einem Volumen von ca. 80.000 m³ umbauten Raum und die zu…

> weiterlesen