Abbruchtechnik

Die Abbruchbranche und die Abbruchtechnik haben sich in den vergangenen 25 Jahren grundlegend verändert. Aufgrund neuer bzw. angepasster gesetzlicher Regelungen und gesellschaftlicher Rahmenbedingungen hat die Branche auf vielfältige Anforderungen reagieren müssen. Die Baumaschinen- und Anbauteilehersteller haben den Bedürfnissen der Branche entsprochen, so dass die Abbruchtechnik heute sehr hoch technisiert und die Qualitätsansprüche an die Abbruchfachkräfte stark gestiegen sind. Die Gerätetechnik im Abbruch und Rückbau ist, gemeinsam mit dem Spezialtiefbau, eine der investitionsintensivsten des Baubereiches.

Mit stetig wachsenden und sich verändernden, gesetzlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen steigen ebenso die Qualitäts-, Arbeitsschutz und Umweltschutzbedingungen für die Unternehmen. Besondere Bedeutung kommt daher der Qualifizierung der Mitarbeiter zu. Sie müssen bei der Wahl eines Abbruchverfahrens und der richtigen Abbruchtechnik zahlreiche Einflussfaktoren beachten, deren Bedeutung hinsichtlich einer optimalen Abbruchtechnologie gewissenhaft analysieren und die jeweiligen Vor- und Nachteile der Handlungsoptionen gegeneinander abwägen.
Der Deutsche Abbruchverband unterstützt seine Mitglieder bei allen Fragen zu diesem komplexen Fachgebiet.

 

Weitere Informationen zum Thema Abbruchtechnik finden Sie in unserem Mitgliederbereich.