Rückbau

Max Wild demontiert Brücke mit Litzentechnik

746 Tonnen-Hub am Neckartalübergang in Heilbronn
Im Rahmen des ÖPP-Projektes „Verfügbarkeitsmodell A6“ führen die „Profis ohne Grenzen“ im Auftrag der BAUARGE A6 West den Rückbau des Neckartalübergangs zwischen den Anschlussstellen Heilbronn/Neckarsulm und Heilbronn/Untereisesheim durch….

> weiterlesen

Innenstadt Münster: Rückbau in Präzisionsarbeit und Rekordzeit

Für echte Könner – Enge Gassen und denkmalgeschützte Gebäude erfordern Fingerspitzengefühl.
Wenn die Baumaschinen bequem vorfahren können, ausreichend Platz zum Rangieren zur Verfügung steht sowie die Zu- und Ausfahrten frei zugänglich sind, dann sind die Voraussetzungen für komplexe Rückbauarbeiten perfekt. In der Praxis bleibt das oft eine Wunschvorstellung und auch die Rahmenbedingungen bei Abbruchprojekten stellen Herausforderungen dar….

> weiterlesen

Spezialabbruch am Flughafentunnel

Rückbau unter beengten Platzverhältnissen
Das Einhalten eines engen Zeitfensters war letztendlich nur durch ein besonderes Abbruchkonzept möglich.
Der Rückbau eines insgesamt etwa 70 m langen Teilabschnittes des alten Flughafentunnels in Frankfurt a.M. stellte die von der Fa. Wayss & Freytag Ingenieurbau AG beauftragte Robert Zeller GmbH & Co. KG (i.F. Fa. Zeller) aus Offenbach vor eine besondere Herausforderung….

> weiterlesen

Operation am offenen Herzen – Abbruch mit KMC600-6 mitten in Frankfurt

Es ist ein Abbruch wie viele andere für die Antal Abbruch & Baumanagement GmbH. Mit all den typischen Tücken, die der Rückbau eines Hochhauses mitten in Frankfurt eben mit sich bringt.

Keine drei Meter entfernt vom Gebäude verläuft die Mainzer Landstraße, eine der großen Verkehrsadern Frankfurts mit…

> weiterlesen

Abgestimmter Maschineneinsatz ermöglicht anspruchsvollen Rückbau

Mitte letzten Jahres wurde die BST Becker Sanierungstechnik GmbH mit dem anspruchsvollen Rückbau von Gebäuden im eng bebauten Stadtgebiet an der Stiftstraße in Frankfurt beauftragt.

Ein kniffliges Projekt, welches das Team der BST rund um Projektleiter Sebastian Watermann einiges abverlangte. Nicht nur die Innenstadtlage und Nähe zur Frankfurter Zeil, der bekannten Einkaufspassage, auch die Höhe der Gebäude mit einem Volumen von ca. 80.000 m³ umbauten Raum und die zu…

> weiterlesen

Rückbau eines ehemaligen Atombunkers in Hanau

Massiv und dunkel

„Hier hätte ein Flugzeug drauffallen können, es wäre nichts passiert. Jetzt zeigen wir, dass etwas passiert“, sagt Projektleiter Markus Heimeroth entschlossen.

Kein Licht, kein Geräusch, kein Handyempfang. Tief im Innern des gewaltigen Bauwerks fühlt es sich beklemmend an. Durch zwei Meter dicke Decken und Wände ist die Außenwelt zuverlässig abgeschirmt. Genau aus diesem Grund wurden in dem Bunker in Hanau plutoniumhaltige Brennelemente und zeitweise auch Kernbrennstoffe gelagert….

> weiterlesen